VDH Landesverband Nord e.V.

Meldungen

CACIB Neumünster abgesagt
Liebe Aussteller und Freunde der CACIB-Neumünster,
Corona lähmt zur Zeit das tägliche Leben weltweit! Die Auswirkungen sind für uns alle noch nicht erfassbar.
Bedauerlicherweise ist es für uns in diesem Jahr nun unumgänglich die
CACIB-Neumünster am 6./7. Juni 2020 aufgrund der gegenwärtigen Pandemiesituation abzusagen.
Die gezahlten Meldegelder werden selbstverständlich erstattet.

Wir freuen uns jedoch, sie am 29./30. Mai 2021 begrüßen zu dürfen!
Bis dahin wünschen wir allen eine gute Gesundheit!

CACIB Neumünster cancelled
Dear exhibitors and friends of the CACIB Neumünster,
Corona is currently paralyzing everyday life worldwide. The effects are not yet clear to all of us.
Unfortunately, it is now inevitable for us to cancel the CACIB-Neumünster on the 6. and 7. Juni 2020 due to the current pandemic situation.
Your entry fee will be refunded.
But we look forward to welcoming you on the 29. and 30. may 2021.
We hope you are well, take care!

Best regards!

VDH-Nord-Team

Annahme der Meldungen:

Dr. Doris Milkert, Groß Kielstein 1, 24118 Kiel

Tel. 0431 – 562549, Fax 0322 23 73 47 91, eMail
online Meldungen http://meldungen.altem.de

Bei Meldungen mit Fax keine Meldung per Post als Doppelmeldung zusenden

Überweisung gem. SEPA Verfahren:

Empfänger : VDH LV- Nord 
IBAN Nr. DE25 2105 1275 000 00 469 30, BIC= NOLADE 21 BOR
Bordesholmer Sparkasse, Bahnhofstr. 43 – 47, 24852 Bordesholm

Verwendungszweck: VDH-LV- Nord – CACIB 2019
Bei Zahlung unbedingt den Hundebesitzer oder den Hundenamen angeben!

Die Meldegebühr muss bis zum 05.05.2020 auf dem Konto eingegangen sein!
Es werden nur Hunde in den Katalog übernommen, deren Meldegebühr auf unserem Konto eingegangen ist!
Die Zahlung der Meldegebühr hat in jedem Fall zu erfolgen, auch wenn – ganz gleich aus welchem Grund – die Teilnahme unterbleibt.

Zugelassen und in den Katalog aufgenommen werden nur Hunde, deren Standard bei der FCI hinterlegt ist und die in ein von der FCI anerkanntes Zuchtbuch oder Register eingetragen sind. Der Hund muss am Tag vor der Ausstellung das geforderte Lebensalter jeweils vollendet haben.

Kann aus irgendwelchen Gründen die Ausstellung nicht stattfinden, so kommt § 29 der Ausstellungsordnung des VDH zur Anwendung. Gerichtsstand ist Hamburg.

Boxen stehen in ausreichender, aber begrenzter Anzahl zur Verfügung.

Nach der Tierschutz-Hundeverordnung gilt ab 01. Mai 2002 ein Ausstellungsverbot für folgende Hunde aus dem In- und Ausland:
1. Ohren kupiert nach dem 01.01.1987.
2. Rute kupiert nach dem 01.06.1998.